Klimaerwärmung CO2 durch Jupiter Impact
Klimaveränderung durch Jupiter Impact Erdbebenvorhersage earthquake forecast
Klimaerwärmung CO2 durch Jupiter Impact

Katastrophe auf dem Jupiter verändert die Erde ?

Am 19 Juli 2009 wurde von dem Hobbyastronom Anthony Wesley eine Veränderung auf dem Jupiter fotografiert. Bekannt wurde es als Jupiter Impact "von der Größe unserer Erde" !   

Unmittelbar nach der Entdeckung begann die NASA intensivst den Vorgang zu untersuchen. Ein großes Team versuchte, mit Hilfe des Hubble Teleskop herauszufinden, was geschehen war.

Auch wir hier in Remagen hatten eine Veränderung der Erde gemessen, wie wir sie in den letzten 8 Jahren nicht gesehen haben. Dagegen sind die schwersten Erdbeben der jüngsten Vergangenheit ein Kleinigkeit.

Daraufhin nahm ich mit  Orton Glenn dem Leiter der NASA JPL Kontakt auf. Wir korrespondierten eine Woche, Tag und Nacht, über das was auf dem Jupiter passiert sein könnte. Ich stellte Ihm die hier in Remagen gemessenen Daten zur Verfügung. Orton Glenn bestätigte mir, obwohl sie rund um die Uhr durcharbeiteten, keine Ahnung von dem zu haben, was dort auf dem Jupiter passierte.

Folgendes war nach Auswertung unserer Messungen geschehen.

Am 18.07.2009 um 14:34:43 ECT veränderte sich drastisch hauptsächlich der Erdwinkel in 2 Phasen. Dies geschah also einen Tag bevor das Foto des Hobbyastronoms aufgenommen wurde. Die NASA sagte mir, es gibt keinerlei Aufnahmen von dem Zeitpunkt des "Impact". Die ersten Fotos vom Jupiter "Impact" zeigen aber ein schon weitestgehend zur Ruhe gekommenes Gebiet von der Größe der Erde. Der "Impact" muss also vorher stattgefunden haben. Dies spricht für unsere Messungen, einen Tag vor den Aufnahmen von Anthony Wesley.

Dieser unglaubliche Einschlag oder Explosion / Implosion auf dem Jupiter muss seine Bahn beeinflusst haben. Alle anderen Planeten in unserem Sonnensystem müssen den Veränderungen folgen!

Nun ist es so, dass bei dieser gewaltigen Masse des Jupiters die Vorgänge sehr langsam ablaufen. Diese Veränderung nur einige Tage nach dem "Impact" zu messen ist deshalb sehr schwierig. Für die NASA sollte das aber eigentlich möglich sein. 

So schlug ich Orton Glenn vor, er sollte einen sehr weit im Universum bekannten Stern extrem genau mit seiner alten Position vergleichen, es müsste sich schon eine minimale Differenz zeigen. Orton Glenn bat mich, auch noch einen Bericht  zu verfassen. Einen 9 seitigen Bericht übermittelte ich Ihm 2 Tage später.

Seltsamerweise stellte er daraufhin unseren Kontakt ein. 

Weder die NASA noch Orton Glenn beantworteten je die Frage nach der Positionsverschiebung der Erde sowie des Jupiters oder äußerten sich zu dem Bericht.

Wir schreiben jetzt das Jahr 2014 und die Veränderungen auf der Erde scheinen immer offensichtlicher zu werden. Klimatologen diskutieren diese sehr kontrovers. Wobei klimatische Veränderungen sehr langen Zeitkonstanten unterliegen und als Begründung für diese schnelle Klimaveränderung ausscheiden.

Einige Geologen beziehen die Klimaveränderung auf das verheerende  Sumatra- und Fukushimabeben, weil diese den Neigungswinkel der Erde verändert haben. Scheinbar ist ihnen entgangen, dass selbst der Abbruch des Pine Gletschers größere Auswirkung als eines der Beben hat.

Wie schon erwähnt, haben wir auch alle diese Veränderungen gemessen und die sind nicht vergleichbar mit der viel stärkeren Auswirkung vom Jupiter "Impact". 

Wir Menschen glauben, dass alles was ausschließlich auf der Erde passiert für Veränderungen maßgebend ist . Ein gewaltiger Irrtum. Klimaveränderungen und viele andere, in diesem Zusammenhang stehenden wichtigen Abläufe für uns (z.B. Wasserhaushalt, Getreideanbau, Wüstenbildung)  haben auch außerirdische Quellen. Verliert man das aus dem Auge, können die Folgen massiven Einfluss auf Gesellschaft oder schlimmer noch auf das Leben haben.

 

Anomalie auf der Erde am 18.07.2009

Jupiter Impact Anomalie Erdachsverschiebung Klimaerwärmung Klimaveränderung CO2

Hier ein Bild aus dem Bericht an die NASA. Die blaue Linie zeigt, wie sich der Erdwinkel verändert hat. Die erste Veränderung war um 14:34:43. Es war mehr ein hin und her Schwingen des Erdwinkels innerhalb von 3 Stunden. 

 

Die zweite Winkelveränderung um 21:30:35 viel noch stärker aus, und führte zu einer "dauerhaften" Winkelveränderung der Erde.